ACT-Empfänger DSL6 und DSL4

Zur Zeit (10.2008) gibt es vom Hersteller ACT ein Angebot.
Man schickt einen alten (auch defekten) Empfänger bei seiner Bestellung mit ein
und bekommt dann 2 Empfänger zum Preis von einem. Das PDF Blatt für die
Bestellung könnt Ihr hier  downloaden

NEU   01.11.2008
 Jetzt bietet ACT ein erweitertes Angebot an. Man kann jetzt auch ein altes (auch
defektes) Servo  einschicken und bekommt dann 2 DSL-6 Empfänger zum
Preis von einem. Die PDF-Bestellvorlage könnt Ihr hier 
downloaden

Auch alte Sender kann man einschicken um Angebote nutzen zu können.
Alles weitere könnt Ihr 
hier nachlesen 


 
Ich habe auch das Angebot des Empfängertausches angenommen.

Flugs 2 x 2 DSL6 Empfänger Plus 4 Quarze und ein Verbindungskabel bestellt und zwei alte
Gammeldinger mit eingeschickt (müssen nicht funktionieren ) Alles für 125 Euro, den wenn
man über 100 Euro bestellt ist es Versandkostenfrei und wenn man dann noch das Geld in Bar in
den Brief mit der Bestellung legt kann man auf den nächst tieferen 5 Euro Betrag abrunden.
Da meine Bestellung sonnst 129,80 Euro gewesen wäre also noch mal 4,80 Euro gesparrt.
 


Weshalb ACT Empfänger ?

  - Man kann zwei Empfänger verbinden und hat dann ein System mit 2 Empfängern von denen immer
das bessere Signal zu den Servos geleitet wird.
- Mit einer Programmkarte kann man z.B. aus zwei DSL6-Empfänger einen 12 Kanal-Empfänger
schalteten.
- Man kann programieren wie der Servoweg ist, die Drehrichtung ändern ,
Kanalzuordnung zuteilen , Mischen und und und...
- Die Emfpänger können als Lehrer-Schüler-System programiert werden (man braucht kein
Verbindungskabel mehr zwischen den Sendern) und dieverse andere Sachen sind noch realisierbar.
- Aufzeichnung im Empfänger von  Bordspannung,Empfangsqualität (Wann hat welcher
Empfänger gearbeitet) und des  Empfangspegels
(kann man hinterher mit der Programierkarte auslesen)
- Wenn man von ACT einen Scan Empfänger hat (z.b. DDS10) kann man auf dem Platz sogar sehen
welche Kanäle belegt sind. Jetzt hör ich schon alle schreien, auf dem Platz jaja
Rechner mitnehmen etc. . Es geht mit einem kleinen Palm oder mit dem Notebook oder den neuen
Netbooks und sogar mit einem Handy.
Selbst Kabel braucht man da nicht anschließen wenn man den Aufrüstsatz für Infrarot mitbestellt.
Dann halte ich den Palm nur neben der kleinen Infrarotleuchte am Modell und viola



Ich habe z.B. die Landeklappen meiner Cessna auf Kanal 7 und 8 der Empfänger angestöpselt und
dem Empfänger gesagt das er sie beide über Kanal 6 des Senders steuern soll.
Logischerweise mußte ich dann im Empfänger eine Drehrichtung noch ändern.
Würde dumm aussehen wenn eine Landeklappe nach oben und eine nach unten fahren würde

Und da ich zwei Empfänger habe habe ich auch die doppelte Sicherheit.
Es wird immer das stärkste Signal an die Servos weitergeleitet.

 




ICH KANN NUR EMPFEHLEN SICH DIE SEITE VON ACT MAL IM INTERNET ANZUSCHAUEN

http://www.acteurope.de

und unter dieser URL ist das Zubehör zu bekommen
http://www.acteurope.de/html/dsl-system_-_zubehor.html

und unter dieser URL sieht man die kostenlose Software zum programieren
http://www.acteurope.de/html/software_dsl-system.html
 



Aber das beste ist der Trainermodus

Nichts mehr mit Lehrer/Schüler Kabel etc.

Es funzt folgender Weise:

2 ACT Empfänger werden eingebaut und mit dem Kabel verbunden.
Der eine Empfänger bekommt Kanal 66
der andere 68 oder wie Ihr wollt.
(Nicht vergessen auf dem Platz 2 Plaketten zu belegen von der Frequenztafel )

An dem Lehrerempfänger werden alle Servos angeschlossen, der andere bleibt leer.

Jetzt gibt man in der Programierung des Empfängers noch an mit welchem Schalter
der Lehreranlage das Modell übergeben werden soll und das wars.

Ausschläge, Drehrichtungen und Servoweg und Mischer über den Empfänger programiert.
Dadurch bleiben alle Einstellungen auf den Sendern selber auf neutral.

Modell starten und dann kurz den Schalter umgelegt -> Schüler fliegt auf Kanal 68 ->
Es gibt Probleme -> Schalter umgelegt und der Lehrer fliegt wieder auf Kanal 66
Alles ohne Kabelverbindung etc. Was will man mehr.

Ich kann nur sagen das ich mir keine anderen Empfänger mehr kaufen werde.




Einzig das die USB-Programierkarte (2 cm groß) 35 Euro kostet (Angebot 25 Euro)
finde ich ein wenig happig. Aber ohne gehts nicht mit der Programierung.
Wir haben bei uns im Verein eine Karte und reichen sie immer weiter

Nach oben