Baubericht Cessna 182 von CMPro

 

Als erstes habe ich den großen Karton ausgepackt und kontrolliert ob auch alles da ist.
So wars dann auch, alles schön auf den Tischen positioniert und die Cessna schon mal
grob zusammengestellt. Sah ja schon ganz nett aus
 

Als erstes habe ich mir gedanken darüber gemacht wie ich denn die Verbindungen der
Kabel in den Flächen realisieren wollte. MPX Stecker zu nehmen, oder Servoverlängerungen
und diese dann immer am Flugplatz zusammen zu wursteln, hatte ich keine Lust.
Auch sollte meine Cessna eine Beleuchtung bekommen und das wären auch noch
mal zusätzliche Kabel gewesen. Da ein Bekannter von mir bei seinem Segler dieses
mit den sogenannten Maussteckern vom PC realisiert hatte und meine Kabelverbindungen
auch nicht mehr wie 9 Anschlüsse brauchten, habe ich also 9 Pol Seriell Stecker
und Buchsen besorgt und diese im Mittelteil und in den Flächen verbaut.

Am Mittelteil könnt Ihr schon sehen das ich danach dann die Laschen für die
Befestigung der Flächen verklebt habe.

Nachdem dann die Stecker verbaut waren ging es an den Einbau der Servos in die Flächen.
Ich habe mir aus Hong Kong Servos von TowerPro bestellt. Die Digital-Servos MG995 haben
eine Stellkraft von 13 kg, sind doppelt kugelgelagert und besitzen ein Metallgetriebe.
  An den Flächen wurde am Randbogen jeweils eine LED für Blitz in weiß,
und links eine rote und rechts eine grüne LED für die Positionsbeleuchtung eingesetzt.
Der Kabelbaum wurde dicker und dicker

Das Gestänge für die Ruderanlenkung von SLW und HLW hat in der Mitte einen CFK Stab,
und an den Enden werden dann Aufnahmen eingeklebt in die man dann die Rudergestänge
einschiebt und mit Imbusschrauben anzieht. Damit die beiden Stangen die zu den beiden
HLWs laufen nicht aneinander Schlagen können und Knackimpulse verursachen, habe
ich sie mit alten Bautenummantelungen überzogen.
Zusätzlich habe ich an den Übergängen noch Schrumpfschlauch übergezogen und danach
mit Ratschen gesichert. Selbst wenn sich jetzt die Imbusschrauben (mit Loktite gesichert)
durch Vibrationen lösen sollten, ist immer noch der Schrumpfschlauch da.

Hier könnt Ihr über den Heckzugang die Anlenkung des HLW und SLW sehen.

Das Bug-Fahrwerk war normal als starres Fahrwerk ausgelegt. Um aber Stöße bei der
Landung abzufangen habe ich es mit einer Feder versehen. Das könnt Ihr auf
den unteren Bildern gut sehen. Die beiden Kabel die Ihr an der linken Seite seht sind für
die Landescheinwerfer in der Motorhaube

Danach habe ich dann den Tank eingebaut. Da ich einen 20ccm Benzin Motor von Toni Clark
einbaue, konnte ich den im Lieferumfang enthaltenen Methanoltank nicht verwenden.
Der Benzintank fasst max 700 ml. Da er Höher ist als der mitgelieferte Tank konnte ich ihn
nicht wie vorgesehen im Schwerpunkt einbauen und habe Ihn deshalb nach hinten verlegt.

Der Motor sollte mit 2° Sturz eingebaut werden. Für den Einbau eines Metanolers oder
4 Takters wurden die passenden Motorhalterungen mitgeliefert. In meinem Fall mußte ich
passende Distanzhülsen haben um den Motor zu befestigen. Diese hat mir ein Vereins-
kollege in kürzester Zeit auf seiner Drehbank schnell hergestellt (Danke Christian  )
Die oberen Distanzhülsen sind entsprechend dem Sturz um 2 mm länger.

Nachdem der nackte Motor eingebaut war wurden dann die Nebenaggregate angebracht.
Jetzt zeigte sich erst richtig das da doch nen großer Motor unter die Haube sollte .
Da der Motor mehr als genug Kraft hat, habe ich die elektronische Zündung auf Spät-
zündung gestellt. Dadurch habe ich im Volllastbereich ca 200 U/min weniger an Drehzahl,
der Motor selber läuft dadurch aber im Standgas wesentlich ruhiger.

Jetzt wurde die Haube ausgefräst und angepasst. Auch hier zeigte sich die erstklassige
Verarbeitung des Herstellers. Ich  muß hier nochmals erwähnen das das ganze Modell
absolut super gebaut und bestens Lackiert ist.

 

Weitere Infos zum Bau der Cessna gibt es unter Baubericht Cessna 182 Teil 2


Nach oben


nPage.de-Seiten: inventiveness | Mein Reiseland Ägypten